Im Zeitalter datengetriebener Unternehmen werden Begriffe wie Leistung und Ergebnisse, die früher nur individuelle Perspektiven waren, heute durch die Analyse von Tonnen von Rohdaten bestimmt.

Ab heute ist die Analyse der Leistung von Unternehmen und Mitarbeitern einfach über verschiedene KPI-Metriken und KRA-Indikatoren möglich.

In diesem Artikel besprechen wir alles, was Sie über KPIs und KRAs wissen müssen – Definitionen, Beispiele und Vergleiche zwischen KRA und KPI.

Im dritten Quartal 2021 erlebten die Vereinigten Staaten die Bildung von over 356K neue Geschäfte. Das sind 3869 Firmen, die täglich registriert werden.

verbindung von kra und kpi zur geschäftswelt

Es ist ein Albtraum, Ihr Unternehmen in der heutigen verkehrsreichen und dynamischen Geschäftsumgebung aufrechtzuerhalten. 

Was ist noch schlimmer? Wenn Sie nicht über die richtigen Kennzahlen verfügen, um das Wachstum zu messen, könnte Ihr Unternehmen unter den landen 50% der Startups die in den ersten 5 Jahren scheitern.

Wenn es um die Messung des Fortschritts geht, sind KPIs und KRAs zwei wichtige Metriken, die Geschäftsinhabern helfen, die Erfolgsquote ihres Unternehmens zu analysieren.

Aber Sie denken vielleicht: Was sind KPIs und KRAs?

KRA steht für Key Responsibility Areas. Während sich KPIs auf Key Performance Indicators beziehen. 

Aber diese Begriffe sind mehr als nur Abkürzungen. Sie sind die Räder, um Ihr Unternehmen (egal wie klein oder groß) durch alle Widrigkeiten zu führen. 

Lassen Sie uns die beiden Schlüsselmetriken verstehen, beginnend mit den KPIs.

Everything You Should Know About KPI

Was ist ein KPI?

Key Performance Indicators (KPI) sind eine Reihe quantifizierbarer Messungen, die zur Bewertung der Leistung eines Unternehmens über einen bestimmten Zeitraum verwendet werden.

was sind kpis

Sie können langfristige KPIs haben, die sich auf die allgemeinen Geschäftsziele Ihres Unternehmens konzentrieren, oder kurzfristige KPIs, die sich auf bestimmte Personen oder Abteilungen konzentrieren.

KPIs unterstützen das strategische Wachstum in jedem Bereich Ihres Unternehmens – HR, Finanzen, Marketing und Vertrieb.

Arten von KPIs

Key Performance Indicators gibt es in verschiedenen Formen, um Ihren Geschäftszielen gerecht zu werden. Während einige häufig zur Berechnung des monatlichen Fortschritts verwendet werden, bestimmen andere effektiv den langfristigen Erfolg.

Aber unter den Sorten bleibt eines gemeinsam – das Messen strategischer Ziele. Schauen wir uns die Arten von KPIs an, die ins Spiel kommen.

#1. Strategische KPIs

Strategische Leistungskennzahlen werden verwendet, um festzustellen, wie es der Organisation zu einem bestimmten Zeitpunkt geht. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Analyse langfristiger Unternehmensziele.

Beispiele: Return on Investment (ROI), Jahresumsatz, Marktanteil usw.

#2. Operative KPIs 

Operative KPIs messen die Effizienz, Qualität und Konsistenz des täglichen Betriebs. Sie messen die Erfüllung kurzfristiger Ziele. Meistens organisatorische Prozesse und Effizienzen.

Beispiele: Monatlicher Umsatz, durchschnittliche monatliche Transportkosten, Umsatz nach Region, Cost-per-Acquisition (CPA)

#3. Nachlaufende und führende KPIs

Nachlaufende KPIs verfolgen die Leistung der Aufgaben, die bereits erledigt sind. Führungskräfte verwenden dies, um die Erreichung eines bestimmten Ziels über einen bestimmten Zeitraum zu messen. 

Beispiele: Messen des Website-Traffics, der Anzahl der Personen, die an einer Veranstaltung teilnehmen, und des über ein Programm oder eine Kampagne erzielten Umsatzes. 

Andererseits helfen führende KPIs dabei, Ergebnisse oder den zukünftigen Zustand eines Unternehmens vorherzusagen.

Beispielsweise können Unternehmen Indikatoren wie Beschäftigungswachstum, Interesse an neuen Märkten oder Arbeitslosenzahlen verwenden, um verschiedene Ergebnisse für ihre Organisation vorherzusagen.

Was meinen Sie mit qualitativen und quantitativen KPIs?

Qualitative KPIs haben ein „beschreibendes Merkmal“, im Allgemeinen eine Meinung oder eine Eigenschaft. Sie werden häufig zur Messung der Kunden- oder Mitarbeiterzufriedenheit durch Umfragen verwendet.
 
Die Erhebung selbst ist jedoch qualitativer Natur. Die Maßnahmen basieren jedoch auf individuellen Meinungen und Interpretationen.

Quantitative KPIs hingegen haben messbare Eigenschaften. Sie haben alles mit Zahlen zu tun – die Anzahl der verkauften Artikel, der monatliche Umsatz, die besuchten Kurse, die bearbeiteten Anrufe. Sie sind die beliebtesten und am weitesten verbreiteten Leistungsindikatoren.

Beide haben ihren eigenen Grad der Messung.

Leistungskennzahlen zum Messen für jede Organisation

Obwohl verschiedene Indikatoren die Leistung eines Unternehmens messen können, haben wir fünf Schlüsselleistungsindikatoren für jede Organisation aufgelistet.

  • Umsatzwachstum: Das Verfolgen und Überwachen Ihres Umsatzwachstums ist ein wichtiger Aspekt. Es kann Ihnen helfen, die Nachhaltigkeit und den Fortschritt Ihres Unternehmens in naher Zukunft vorherzusagen.
  • Einnahmequellen: Die Überwachung der Leistung jeder Einnahmequelle wie Einnahmen pro Kunde, Einnahmen pro Verkauf und anderer wichtiger Einnahmequellen kann Ihnen dabei helfen, sich ein genaues Bild des Wachstums zu machen
  • Rentabilität im Laufe der Zeit: Ohne diesen KPI befindet sich Ihr Unternehmen in einem blinden Fleck. Es lässt Sie die Einnahmen und Ausgaben messen, die im Laufe der Zeit angefallen sind, und den Gesamtgewinn berechnen (und reicht das zum Überleben?) und hilft Ihnen so bei der erforderlichen Kostensenkung.
  • Kundenzufriedenheit: Es ist ganz einfach, Ihr Unternehmen wird ohne Kunden nicht überleben. Ob gewinnorientiert oder gemeinnützig, jede Organisation muss sicherstellen, dass sie die Kunden beliefert.
  • Working Capital bezieht sich auf die Mittel, die für die Durchführung des täglichen Geschäftsbetriebs erforderlich sind. Die Verfolgung dieser Kennzahl stellt sicher, dass die Organisation gut finanziert und autark ist, um zu überleben.

Wie entwickelt man KPIs?

Es kann überwältigend sein, alles mit so vielen Rohdaten zu messen.

Es ist jedoch ratsam, nur die wichtigsten Leistungsindikatoren zu messen, die Ihnen helfen, Ihre gewünschten Geschäftsziele zu erreichen. Hier sind ein paar wichtige Dinge, die bei der Entwicklung von KPIs zu beachten sind.

#1. Definieren Sie die Verwendung von KPIs 

Sprechen Sie mit direkt oder indirekt am Prozess beteiligten Mitarbeitern oder Führungskräften. Fragen Sie sie, was sie in einer bestimmten Zeitspanne erreichen wollen und wie sie es tun werden. Dies wird Ihnen helfen, KPIs zu definieren, die wertvoll und zuverlässig sind.

#2. Stimmen Sie sie mit Ihren Geschäftszielen ab

Wenn Ihre KPIs nicht mit Ihren optimalen Geschäftszielen übereinstimmen, bewegen Sie sich möglicherweise in die falsche Richtung.

Unabhängig davon, ob Sie KPIs für bestimmte Vorgänge oder bestimmte Kampagnen verwenden, müssen sie mit Ihren Geschäftszielen verknüpft sein.

Schließlich ist jeder Betrieb der langfristigen Vision des Unternehmens gewidmet. Und das sollten Ihre KPIs auch tun.

#3. Schreiben Sie SMARTe KPIs

SMART in Geschäftsbegriffen bezieht sich auf spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und zeitgebunden.

Zum Beispiel: „Steigere den Umsatz bis zum Ende dieses Geschäftsjahres um 20 % und reduziere die Abwanderungsrate um 5 % in 5 Monaten.“

#4. Seien Sie klar und präzise

Schließlich bauen KPIs auf Rohdaten auf, und deshalb ist Datenkompetenz wichtig.

Jeder in der Organisation sollte verstehen, was KPIs sind, wie man mit Daten arbeitet und datengesteuerte Entscheidungen trifft, die sich positiv auf die allgemeinen Geschäftsziele auswirken.

#5. Vermeiden Sie KPI-Stuffing

Eine Fülle von Rohdaten zu haben bedeutet nicht, dass Sie jeden bekannten KPI untersuchen müssen.

KPIs sollten für die wichtigsten Ziele verwendet werden. Vermeiden Sie es, unerwünschte KPIs zu messen, um klare Pläne und Benchmarks für Ihr Unternehmen zu haben.

Was sind SMART-Ziele?

Das SMART in intelligenten Zielen bezieht sich auf spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden. Diese Parameter stellen sicher, dass Ihre Ziele auf realistischen Erwartungen basieren und innerhalb einer bestimmten Zeit erreichbar sind. Das Erstellen von SMART-Zielen eliminiert das Rätselraten, legt einen klaren Zeitplan fest, macht Ihre Ziele messbar und führt zu besseren Ergebnissen.

Nachdem Sie nun viel über KPIs wissen, wollen wir uns mit KRA vertraut machen.

Everything You Should Know About KRA

Was ist KRA?

Key Responsibility Area oder Key Result Area bezieht sich auf eine Auswahlliste messbarer Ziele für Mitarbeiter in einer Organisation. 

was sind kras

Die KRAs jedes Mitarbeiters variieren je nach Stellenprofil, Erfahrung und Erwartungen, z. B.:

  •  KRA für einen Vertriebsleiter kann die Gesamtzahl der Verkäufe in einem Quartal sein
  •  KRA für einen HR-Manager kann die Fluktuationsrate und die Mitarbeiterzufriedenheit sein
  •  KRA für einen Finanzadministrator kann kostensenkend und buchhalterisch sein

KRAs helfen den Mitarbeitern, besser zu verstehen, was von ihnen erwartet wird, und ermutigen sie, auf ein bestimmtes Ziel hinzuarbeiten.

Warum sind Key Result Areas (KRAs) wichtig für Unternehmen?

80 % der Folgen gehen auf 20 % der Ursachen zurück, sagt die Pareto-Prinzip.

Wenn Sie dieses Prinzip in der Wirtschaft anwenden, stammen 80 % des Wertes Ihrer Arbeit aus 20 % der von Ihnen und Ihren Mitarbeitern geleisteten Arbeit.

Daher müssen Sie die von jedem Mitarbeiter erwarteten Ergebnisse, dh 20 % Ihrer Arbeit, verstehen und identifizieren.

Sobald Sie die wichtigsten Ergebnisbereiche identifiziert haben, können Sie Ihren langfristigen Erfolg vorantreiben, indem Sie das Handeln der Mitarbeiter an den strategischen Zielen Ihres Unternehmens ausrichten.

Darüber hinaus trägt die Bestimmung von KRAs auch auf viele andere Arten zur Organisation bei.

  • Die Delegierten arbeiten gleichmäßig
  • Verwaltet Aufgaben und verfolgt die Leistung
  • Steigert die Produktivität der Mitarbeiter
  • Regelmäßige Messung der Ergebnisse
  • Stellt Einheitlichkeit in Richtung der Unternehmensziele sicher

Hürden beim Identifizieren, Verstehen und Verwenden von KRAs

Obwohl die Entwicklung guter KRAs kein Hexenwerk ist, führen häufige Hürden manchmal zu Problemen.

  • Unklarheit: Erstellen von KRAs, an denen zwei Parteien beteiligt sind – der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber. Dies führt manchmal zu Verwirrung über die Aufgaben und die Ergebnisse, auf die sich die Mitarbeiter konzentrieren sollten.
  • Ablenkungen: Menschen werden oft von alltäglichen Aufgaben abgelenkt, die wichtig erscheinen. Aber letztendlich tragen diese Aufgaben nur sehr wenig zum Gesamterfolg der Organisation bei.
  • Delegation der Arbeit: Vorgesetzte, die KRAs für Junioren erstellen, erlegen direkt Verantwortlichkeiten auf, anstatt sie mit den Untergebenen zu besprechen, um deren Input zu erhalten. Dieses System zur Identifizierung von KRAs versagt oft gründlich.

Wie identifiziert man Hauptverantwortungsbereiche?

Es gibt keine Einheitsgröße für die Definition von Hauptverantwortungsbereichen. Es variiert mit Organisationen, Abteilungen und Mitarbeitern. Daher ist es wichtig, KRAs zu identifizieren und entsprechend zu arbeiten.

Hier sind einige Parameter, die Sie bei der Identifizierung von KRAs beachten sollten.

#1. Organisatorische Ziele

Vor der Zuweisung von Arbeit und Verantwortung ist es zwingend erforderlich, ein Unternehmen und seine Vision zu kennen.

Stellen Sie sicher, dass die Kandidaten genau wissen, woran sie arbeiten werden und wie ihre Arbeit zu den langfristigen Zielen der Organisation beitragen wird.

Noch besser ist es, wenn Sie den Mitarbeitern erlauben, Stellung zu beziehen und wichtige Verantwortungsbereiche für sich selbst zu identifizieren (Sie können Ihre vorgeschlagenen KPIs jederzeit zu den gewünschten hinzufügen).

Infolgedessen würden sich die Mitarbeiter ihrer Verantwortung stärker widmen. Es wird sie motivieren, sich zu beeilen und härter zu arbeiten, während sie wiederholt die Leistung ihres Mitarbeiters des Monats erbringen.

#2. Schulische Qualifikation

Ein weiterer Parameter, der bei der Identifizierung von KRAs zu berücksichtigen ist, ist die akademische Überlegenheit der Mitarbeiter oder Kandidaten.

Nicht jeder hat das gleiche Potenzial und nicht jeder wird die gleichen Ergebnisse liefern.

Daher ist es wichtig, die Bildungsabschlüsse, früheren Erfahrungen, Fähigkeiten und Interessen der Kandidaten zu bewerten, bevor ihnen Schlüsselbereiche zugewiesen werden.

Entscheiden Sie nach Prüfung dieser Dinge, welches Profil am besten zu ihnen passt, und skizzieren Sie ihre wichtigsten Verantwortungsbereiche.

Bonus-Tipp: Die Stärken der Mitarbeiter zu erkennen und sie zu ihren KRAs hinzuzufügen, wird ihre Moral steigern und sie motivieren, in Ihrem Unternehmen besser zu werden.

#3. Bereitschaft zur Annahme von KRAs

Trotz Berücksichtigung der organisatorischen Ziele und Bewertung der Bildungsqualifikation der Kandidaten. Mitarbeiter müssen ihre KRAs bereitwillig verstehen und akzeptieren.

Die Übernahme von Schlüsselaufgaben durch einen Mitarbeiter trägt wesentlich dazu bei, dass er in Ihrem Unternehmen bessere Leistungen erbringt. Sie müssen jedoch verstehen, dass es der verbalen Kommunikation im heutigen Umfeld an Authentizität und Legalität mangelt.

Stellen Sie daher sicher, dass jede Verantwortung, die Sie mit einem Mitarbeiter besprechen, vollständig dokumentiert wird.

KRA vs. KPI: What’s the Difference?

KRA und KPI sind zwei entscheidende Metriken, die Ihnen helfen herauszufinden, ob sich Ihr Unternehmen in die richtige Richtung bewegt oder nicht.

kpi gegen kra

Offensichtlich sind beide Metriken stark voneinander abhängig. Lassen Sie uns also den Hauptunterschied zwischen KRAs und KPIs aufschlüsseln.

Grundlegender Unterschied

KRAs konzentrieren sich auf eine Reihe von Erwartungen, die den Mitarbeitern gegenüber definiert werden. Es enthält Einzelheiten zu allen den Mitarbeitern zugewiesenen Aufgaben und den Erwartungen an diese Aufgaben innerhalb eines Geschäftsjahres.

KPIs kommen ins Spiel, um die Entwicklung und Leistung dieser KRAs im Hinblick auf die Unternehmensziele effektiv zu messen.

Leistungskennzahlen messen die Leistung von Schlüsselergebnisbereichen, die für einzelne Mitarbeiter oder Abteilungen definiert sind, und bestimmen, ob die Organisation ihre Ziele erreicht.

Beispielsweise wird eine Personalabteilung gebeten, in einem Monat Vertriebsleiter einzustellen. Sehen wir uns nun die KRA und KPI an, die dieser Aufgabe gewidmet sind.

Ziel: 10 Verkaufsleiter in einem Monat einzustellen

KRA: Rekrutierung u onboarding von Top-Führungskräften

Kennzahl: Anzahl der eingestellten Führungskräfte.

Ich hoffe, Sie können jetzt zwischen KPIs und KRAs unterscheiden. Wir werden weitere solche Beispiele später in diesem Artikel beschreibend diskutieren.

Rollen

Schlüsselergebnisbereiche spielen eine wichtige Rolle, um zu verstehen, wie gut die Organisation, ihre Abteilungen oder Mitarbeiter ihre Gesamtziele erreicht haben.

Es ist ein Rahmen, der den Umfang der von der Organisation angebotenen Produkte oder Dienstleistungen umreißt.

Während Key Performance Indicators quantifizierbare Maßnahmen sind, die von Organisationen verwendet werden, um die Leistung ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu analysieren. Dies wiederum hilft der Organisation, langfristige Ziele zu erreichen.

KPIs sind die am meisten empfohlenen Geschäftsmetriken, um den Erfolg Ihres Unternehmens im Laufe der Zeit zu beurteilen.

Examples of KRAs and KPIs for various job profiles

Sales Manager

KRAsKPIsTore
Fähigkeit, den Gesamtproduktwert und Supportangebote zu präsentieren, die auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sindNeukundengewinnungErreichen Sie 5 potenzielle Kunden mit einem Umsatz von > 10 Millionen US-Dollar
Durchführung von Workshops und Aktivitäten zur strategischen VertriebsplanungMitarbeiterentwicklungsprogrammeFühren Sie 2 Workshops zu den Best Practices für „Effektives Verkaufen“ durch

Führen Sie jeden Monat 3 Schulungen zur „Lead-Generierung“ durch

Human Resource-Manager

KRAsKPIsTore
Entwickeln Sie Personalstrategien für die kurz- und langfristigen Ziele der OrganisationEinstellung eines neuen Mitarbeiters Einstellung und onboarding des Vertriebsteams (5 Mitarbeiter) für die Niederlassung West bis Mitte November

Individuelle Orientierungssitzungen
Beschäftigen Sie sich mit allgemeinen Problemen und Bedenken von MitarbeiternMitarbeiterentwicklung und -engagement Erstellen und teilen Sie alle 4 Wochen Mitarbeiter-Feedback-Formulare

Führen Sie monatliche Umfragen zum Mitarbeiterengagement durch

IT-Manager

KRAsKPIsTore
Leiten Sie die Beschaffungs-, Entwicklungs-, Test- und Lieferphasen für technische ProdukteMigration auf das neue System
Migrieren aller alten Daten auf das neue System ohne Fehlbedienung bis Mitte November
Stellen Sie die Systemverfügbarkeit 24*7, 365 Tage im Jahr sicher.Reduzierung der SystemausfallzeitenStellen Sie sicher, dass die Systemausfallzeit weniger als 10 Minuten pro Woche beträgt.

Fazit

KRAs und KPIs gehen Hand in Hand, da beide gleichermaßen wichtig für den Erfolg Ihres Unternehmens sind.

Die Verknüpfung der Handlungen Ihrer Mitarbeiter mit den strategischen Zielen der Organisation kann Ihre Chancen auf das Erreichen langfristiger Ziele deutlich erhöhen.

Die gemeinsame Nutzung von KRA und KPI wird Ihr Unternehmen zum Erfolg führen.

Dies könnte Sie auch interessieren wie man KPI-Dashboards erstellt.