Geekflare wird von unserem Publikum unterstützt. Wir können Affiliate-Provisionen durch den Kauf von Links auf dieser Website verdienen.
Teilen:

OKR vs. KPIs: Unterschiede erklärt

Invicti Web Application Security Scanner – die einzige Lösung, die eine automatische Verifizierung von Schwachstellen mit Proof-Based Scanning™ bietet.

OKR vs. KPI ist eine anhaltende Debatte. Menschen verstehen ihre Unterschiede oft nicht genau und wissen nicht, wie sie sie effektiv nutzen können, um ihre Bemühungen zu messen.

Das heißt, beide OKRs und KPI sind effektive Methoden, um die Leistung und den Erfolg einer Person, eines Teams, einer Organisation oder einer Aktivität zur Erreichung eines Ziels zu überwachen und zu messen.

Unabhängig davon, welchen der beiden Ansätze Sie wählen, ist die Messung der Leistung entscheidend, um sich zu verbessern.

Aber wenn Sie Ihre Ziele nicht festlegen oder die gesetzten Ziele in der festgelegten Zeit nicht überprüfen, verpassen Sie möglicherweise eine Gelegenheit, Ihre Strategien zu verbessern und zu verstehen, wie sich Ihre Bemühungen auszahlen.

Aus diesem Grund müssen Teamleiter, Produktmanager, Business-Analysten und andere Entscheidungsträger die beste Methode zur Leistungsmessung basierend auf dem, was sie erreichen wollen, herausfinden.

In diesem Artikel vergleiche ich OKR mit KPI, um ihre Unterschiede aufzudecken, die besten Möglichkeiten, sie zu nutzen, und Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, was für Ihr Unternehmen besser ist.

Lassen Sie uns beginnen!

Aber zuerst,

Why Is Measuring Performance Important?

Aus Ihren Erfolgen und Misserfolgen zu lernen, ist der Schlüssel zu Verbesserungen nicht nur auf individueller, sondern auch auf organisatorischer Ebene.

Vielleicht haben Sie sich zu Beginn des Jahres einige Neujahrsvorsätze gemacht. Hast du sie erfüllt? Wie weit sind Sie gegen diese Ziele gekommen?

In ähnlicher Weise werden den Teams auch einige Ziele zugewiesen, die sie erreichen müssen. Konnten Sie die Leistung Ihrer Bemühungen nachvollziehen? Hat Ihr Team das Ziel erreicht?

Die genaue Antwort auf diese Fragen kann durch den Einsatz von Ansätzen wie OKR und KPI beantwortet werden. Indem Sie die Leistung mit diesen Methoden messen, können Sie Folgendes erreichen:

  • Mitarbeiter- und Organisationswachstum
  • Ausrichtung der Geschäftsziele
  • Gesamtleistung der Organisation
  • Verbesserte Organisationskultur

Lassen Sie uns endlich herausfinden, was sie sind und wie sie sich unterscheiden.

What Is OKR?

Ziele und Schlüsselergebnisse (OKR) beziehen sich auf einen Rahmen zur Zielsetzung, den Organisationen, Teams und Einzelpersonen verwenden können, um ihre Ziele zu definieren und Ergebnisse zu messen.

Andrew Grove, ein ungarisch-amerikanischer Geschäftsmann, CEO und Ingenieur von Intel, wird für die Entwicklung von OKR verantwortlich gemacht, der dieses Framework bei Intel einführte, während er dort arbeitete. OKR wurde bekannter, als Googles Mitbegründer Larry Page es in die Mission der Plattform einführte, weltweite Daten zu organisieren.

OKRs bestehen aus zwei Hauptteilen – einem Ziel und Schlüsselergebnissen.

  • Ziel: Es ist ein konkretes, signifikantes und klar definiertes Ziel, das die Organisation oder Einzelpersonen inspirieren sollte, die daran arbeiten, das Ziel zu erreichen. Initiativen können das Ziel auch mit Aktivitäten und Plänen unterstützen.
  • Wichtigste Ergebnisse: Sie müssen messbar sein, an denen Entscheider und Planer den Erfolg ihrer Bemühungen zur Zielerreichung messen können. Sie können den Ergebnissen einen beliebigen Zahlenwert in Prozent zuweisen oder auf einer Skala von 0-10 oder 0-100 bewerten.

Arten von OKRs

  • Anspruchsvoll OKRs: Diese OKRs werden in dem Wissen festgelegt, dass Sie nicht alle erreichen werden, aber einige, und wenn Sie schon dabei sind, werden Sie wirklich gut abschneiden.
  • Zugesagte OKRs: Dies sind die Ziele, die Sie erreichen sollen.
  • Strategische OKRs: Sie orientieren sich an langfristigen Zielen eines Unternehmens und werden jährlich von Entscheidungsträgern festgelegt.
  • Taktische OKRs: Dies sind untergeordnete Ziele, die für Teams festgelegt werden, die an verschiedenen Produkten arbeiten.

Vorteile von OKR

  • Ambitioniert und inspirierend: OKRs machen Menschen ehrgeizig, indem sie jedes Teammitglied dazu inspirieren, sein Bestes zu geben.
  • Agilität: Das Festlegen eines definierten Ziels für einen bestimmten Zeitplan gibt Ihnen die Richtung vor und ermöglicht Ihnen, sich schnell an Änderungen anzupassen. Es bietet Ihnen auch die Möglichkeit, bessere Leistungen zu erbringen, die Frist im Auge zu behalten, diszipliniert zu sein und Ihre Bemühungen neu zu bewerten.
  • Leicht verständlich: Mit der unkomplizierten Sprache der OKRs sind sie für alle im Team leicht verständlich.
  • Steigert das Engagement: Die meisten OKRs werden von Teams definiert. Dies bindet alle in den Zielsetzungsprozess ein und ermöglicht es ihnen, die Gesamtstrategie der Organisation besser zu verstehen.
  • Transparenz: Jeder im Unternehmen kann unabhängig von seiner Position OKRs einsehen, was Transparenz im gesamten Unternehmen bietet. Es macht ihnen auch bewusst, wo das Unternehmen hinsteuert.

What Is KPI?

Key Leistungsindikator (KPI) wird von Organisationen verwendet, um die Leistung und/oder den Erfolg eines Programms, Projekts, Produkts, einer Aktivität, eines Mitarbeiters, einer Organisation und anderer Initiativen über ein bestimmtes Zeitintervall zu messen.    

Es hat vier Komponenten:

  • Messen: Es definiert die zu überwachenden und zu messenden Dinge.
  • Target: Dies ist der gewünschte Wert der Kennzahl. Beispielsweise möchten Sie möglicherweise eine Umsatzsteigerung von 10 % für Ihr Unternehmen anstreben. Es muss sowohl realistisch als auch herausfordernd sein. 
  • Datenquelle: Von einer Datenquelle beziehen Sie die für Ihre KPIs erforderlichen Daten. Beispiele für Datenquellen sind Datenbanken, CRM-Software, Google Analytics usw.
  • Häufigkeit: Gibt an, wie oft Sie Daten aus der Quelle extrahieren und die KPIs anzeigen. Basierend auf Ihren Geschäftsanforderungen und gemessenen Metriken können Sie die Häufigkeit auf jährlich, vierteljährlich, monatlich, wöchentlich oder täglich festlegen. 

Arten von KPI

  • Führende KPIs: Diese KPIs sind frühe Erfolgsindikatoren und helfen festzustellen, ob Sie mit Ihrem Projekt auf dem richtigen Weg sind, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Sie konzentrieren sich auf das Projektergebnis – Beispiele für führende KPIs: Benutzerakzeptanzrate, Bindungsrate usw. für ein webbasiertes Produkt. 
  • Verspätete KPIs: Diese KPIs sind abschließende Indikatoren für den Erfolg Ihrer Initiative, die sich auf das Projektergebnis konzentrieren. Beispiel: Verkaufserlös.

Vorteile von KPIs

  • Misst die Leistung: KPIs helfen Ihnen, die Leistung Ihrer einzelnen Mitarbeiter, Teams und der Organisation als Ganzes zu messen.
  • Verbessert die Leistung: Mit klaren Leistungsdaten können Sie Ziele setzen und Ihre Mitarbeiter und Teams motivieren, ihre Leistung zu verbessern und ihre Ziele zu erreichen.
  • Mehr Mitarbeiterengagement: Wenn die Ziele festgelegt sind, können sich die Mitarbeiter aktiv an Aktivitäten beteiligen und bessere Leistungen erbringen.
  • Steigert die Moral: Das Definieren von KPIs für Mitarbeiter kann dazu beitragen, ihre Moral zu stärken, sie für ihre Handlungen verantwortlicher zu machen und ihre Leistung zu verbessern.
  • Muster im Laufe der Zeit erkennen: Sie können Ihre Leistung über einen bestimmten Zeitraum messen, um zu analysieren, ob Sie Fortschritte gemacht haben, und um Verbesserungsmuster zu verfolgen.  
  • Schließt Lernlücken: Mit klaren Informationen über die Leistung wird es einfach, an Ihren Schwächen zu arbeiten, um daraus zu lernen und sich zu verbessern.

Examples of OKR

OKRs sind spezifischer für Teams und Einzelpersonen als KPIs. Sie können sie auf Ihre gesamte Organisation oder nur auf einen Mitarbeiter oder ausgewählte Projekte anwenden. Sie lassen sich flexibel einstellen und sind wettbewerbsfähiger, um den Erfolg jedes Einzelnen zu messen.

Einige Beispiele für OKR können sein:

# 1. Verkaufs-OKR

Ziel: Umsatzsteigerung um 15 %

Schlüsselergebnis 1: Erhöhen Sie 100 neue hochwertige Leads

Schlüsselergebnis 2: Steigerung der Kundenbindung auf 85 %

Schlüsselergebnis 3: Gewinnen Sie 50 neue Kunden

# 2. Marketing-OKR

Ziel: Website-Traffic um 20 % steigern

Schlüsselergebnis 1: Veröffentliche 30 Blogs in einem Monat

Schlüsselergebnis 2: Fügen Sie 1000 weitere Abonnenten hinzu

Schlüsselergebnis 3: Steigerung der Instagram- und Twitter-Follower um 10 %

# 3. Support-team

Ziel: Erhöhung der Kundenzufriedenheitsrate auf 9/10   

Schlüsselergebnis 1: Verbesserung der durchschnittlichen Antwortzeit auf 2 Minuten während der Woche

Schlüsselergebnis 2: Arbeiten Sie im ersten Monat an 80 % des Kundenfeedbacks

Examples of KPI

Hier sind einige Beispiele für KPIs, damit Sie besser verstehen, wie Sie sie effektiv in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

# 1. KPIs für Vertrieb und Marketing

  • Inhalt: Inhaltsqualität, für Artikel aufgewendete Zeit, Inhaltserstellung usw.
  • Social Media: Follower-Anzahl, Engagement-Rate, Profilaufrufe etc.
  • Leads: Anzahl neuer Leads, Bindungsraten, Kosten pro Lead usw.
  • Traffic: Organischer Website-Traffic und bezahlter Traffic
  • Gewinn: Conversions, Ausgaben, Verkaufserlöse, Nettogewinn usw.

# 2. Kennzahlen für die IT

  1. Produktqualität
  2. Versendete Produkte
  3. Reaktionszeit der Software
  4. Kundenabwanderungsraten
  5. ROI

# 3. KPIs für Mitarbeiter

  1. Leistung
  2. Pünktlichkeit
  3. Teilnahme
  4. Kommunikation

OKR vs. KPI: Similarities

  • OKRs und KPIs tragen beide dazu bei, die Produktivität der Mitarbeiter und des Unternehmens insgesamt zu steigern.
  • Sie bieten klare Maßstäbe für Fortschritt und Leistung und helfen dabei, jeden in Ihrem Team auf Ihre Geschäftsziele auszurichten.
  • Unternehmen jeder Größe nutzen sowohl OKRs als auch KPIs, um ihre Ziele zu erreichen.
  • Sie müssen quantifizierbar, klar und spezifisch sein.
  • Das „K“ in beiden Begriffen steht für „Schlüssel“, was bedeutet, dass Sie sich auf einige wichtige Aspekte konzentrieren müssen, um die Leistung zu verbessern.
  • Sowohl KPIs als auch OKRs gelten für das gesamte Unternehmen, Teams, einzelne Mitarbeiter und Projekte.

OKR vs. KPI: Differences

Vergleichen wir nun OKR vs. KPI in verschiedenen Punkten:

# 1. Ziele setzen

KPIs und OKRs unterscheiden sich erheblich in Bezug auf die Zielsetzung. OKRs sind eher eine Reise (Prozess), während KPIs das Ziel (Ergebnis) sind.

OKRs haben ehrgeizigere, mutigere und wettbewerbsfähigere Ziele, die aufgrund der hohen Standards anfänglich möglicherweise nicht erreicht werden.

Die Ziele von OKRs sind jedoch nicht unerreichbar. Es ist nur so, dass sie möglicherweise etwas mehr Zeit, Anpassungen und Geduld benötigen, um darauf hinzuarbeiten, sie zu erreichen. Darüber hinaus erfordern OKRs, dass Sie die genauen Ergebnisse angeben, die Sie erreichen möchten.

Auf der anderen Seite haben KPIs erreichbare und realistische Metriken, die auf der Grundlage eines bestehenden Projekts festgelegt werden. Sie sind messbar und nachvollziehbar, aber Sie müssen nicht unbedingt genau die gewünschten Ergebnisse definieren.

# 2. Wirksamkeit

Da OKRs inspirierender und ehrgeiziger sind, motivieren sie Teams zu außergewöhnlichen Leistungen, anstatt das Mindestziel zu erreichen.

Sie können hohe Anforderungen an Ziele stellen, und wenn Sie die meisten davon erreichen, kann dies immer noch als erfolgreich angesehen werden. Und wenn Sie alles zu 100 % erreichen, bedeutet dies, dass Ihr Team wahrscheinlich zu vorsichtig ist und Sie sich höhere, ehrgeizigere Ziele setzen müssen.

Da KPIs andererseits realistischer und messbarer sind, müssen sie von Teams und Einzelpersonen erreicht werden, die einer bestimmten Aufgabe zugewiesen sind. Darauf zu verzichten, ist im Allgemeinen keine Option, wenn Sie Ihre Aufgabe erfolgreich erledigen wollen.

# 3. Die Fließrichtung

OKRs benötigen im Allgemeinen mehrere Kommunikationsebenen und konzentrieren sich auf die Erstellung von Zielen auf der Grundlage von Werten und Bedürfnissen. Es kann dem Top-Down-, Bottom-Up- oder Side-by-Side-Ansatz folgen.

  • Mit dem Top-Down-Modell möchte das Unternehmen seine Strategie und Vision mit verschiedenen Abteilungen und Mitarbeitern teilen.
  • Das Bottom-up-Modell ermöglicht es Teams, ihre Ideen mit Führungskräften zu teilen, um die Unternehmensstrategie zu validieren.
  • Mit dem Side-by-Side-Modell zielt das Unternehmen darauf ab, Abteilungen über gemeinsame OKRs hinweg auszurichten und gleichzeitig die Zusammenarbeit zu verbessern.

Andererseits folgen KPIs nur a Top-Down-Ansatz wobei die Metriken auf der Unternehmensstrategie basieren. Sie beginnen auf der Führungsebene der Organisation und wandern Ebene für Ebene in der Unternehmenshierarchie nach unten.

# 4. Transparenz

OKRs werden mit allen in einer Organisation geteilt, damit sich die Mitarbeiter an den Zielen ausrichten und darauf hinarbeiten können, sie zu erreichen. Diese Methode der Leistungsmessung fördert die Transparenz im gesamten Unternehmen.

Darüber hinaus beziehen OKRs Mitarbeiter und Teams in die Entwicklung von Strategien und deren Umsetzung ein. Daher ist es notwendig, OKRs mit allen zu teilen.

Im Gegensatz dazu sind KPIs aus vielen Gründen eingeschränkter. Sie beziehen sich möglicherweise eher auf die Abteilung und weniger auf andere Personen in der Organisation.

KPIs dienen dazu, die Leistung einer Abteilung wie Vertrieb, IT usw. zu bewerten. Sie messen die aktuelle Leistung der von OKRs erzeugten Ergebnisse.

# 5. Leistungsbeurteilungen

OKRs dürfen bei Leistungsbeurteilungen nicht berücksichtigt werden. Da sie ehrgeiziger sind, ist es nicht immer möglich, das meiste oder alles zu erreichen. Sie könnten auf Menschen oder Teams manchmal unrealistisch wirken, motivieren sie aber gleichzeitig, ihr Bestes zu geben und dem Ziel zumindest nahe zu kommen.

Im Vergleich dazu werden KPIs am häufigsten in Leistungsbeurteilungen für Teams und Mitarbeiter einbezogen, wenn dies relevant ist. Da sie realistisch und erreichbar sind, zeigen sie deutlich die Anstrengungen von Teams und Einzelpersonen, um das Ziel zu erreichen.

Infolgedessen haben diese Kennzahlen die Macht, wichtige organisatorische Aktivitäten wie Beförderungen, Gehaltserhöhungen, Schulungsbedarf, Kompetenzentwicklung usw. zu beeinflussen.

# 6. Time Limit

OKRs sind zeitgesteuert. Sie sind Ziele, die für einen bestimmten Zeitraum festgelegt werden, z. B. monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich. Diese Kennzahlen sind möglicherweise nicht ewig gültig, und ein Unternehmen kann sich für einen anderen Zeitraum ein anderes Ziel setzen.

Die wichtigsten Ergebnisse eines OKR sind im Allgemeinen eng begrenzt, mit einem Ziel, egal wie ehrgeizig und groß das Ziel ist. Sie werden im Vergleich zu KPIs auch häufiger gesetzt, zurückgesetzt oder geändert.

OKRs können jedoch über den definierten Zeitraum hinaus weiterhin im Fokus stehen, wenn das Ziel mit der Strategie, Vision oder den Produkten eines Unternehmens zusammenhängt.

Auf der anderen Seite ist ein KPI eine erstklassige Kennzahl, die von leitenden Angestellten und Führungskräften verwendet wird, um die allgemeine Gesundheit des Unternehmens zu messen. Diese KPIs können Umsatz, Kunden, Nettogewinn usw. sein.

Es ist weniger wahrscheinlich, dass sich KPIs häufig ändern, obwohl sie sich langfristig ändern könnten. Darüber hinaus können sie manchmal als Schlüsselergebnisse eines OKR verwendet werden.

Andere Unterschiede:

  • OKRs werden verwendet, um zu inspirieren und auszuführen, während KPIs verwendet werden, um die Ergebnisse zu überwachen und zu messen.
  • Während OKRs zielorientiert mit mehreren Metriken sind, die als Schlüsselergebnisse bezeichnet werden, sind KPIs Metriken mit einem bestimmten Ziel.
  • OKRs können KPIs als eine der Metriken für Schlüsselergebnisse enthalten. Das bedeutet, dass KPIs eine Teilmenge von OKRs sein können.
OKRsKPIs
Es steht für Objectives and Key Results.

Es ist ein Rahmenwerk zur Zielsetzung, das Organisationen hilft, ihre Ziele mit messbaren Ergebnissen zu erreichen.
Es steht für Key Performance Indicators.

Es misst die Leistung von Einzelpersonen, Teams oder Projekten, indem es den Fortschritt und die Arbeit durch ein Messsystem verfolgt.
Seine Ziele sind mutig, ehrgeizig und handlungsorientiert und sollen einige signifikante Verbesserungen bewirken.Die Metriken sind realistisch, erreichbar und ergebnisorientiert, um eine Aufgabe erfolgreich zu meistern.
Es ist zeitlich festgelegt, z. B. monatlich, jährlich usw.

Seine Ziele können sich von Zeit zu Zeit mit dem Fortschritt ändern.
Sie wird in der Regel laufend berechnet.

Seine Metriken ändern sich seltener, aber die Ziele können es.
OKRs sind richtungsweisend und zukunftsorientiert.

Es kann einem Top-Down-, Bottom-Up- oder Side-by-Side-Modell für den Richtungsfluss folgen.
KPIs sind das Ergebnis eines laufenden Prozesses.

Es folgt ausschließlich dem Top-Down-Ansatz.
OKRs sind für alle im Team transparenter. KPIs sind weniger transparent und können restriktiver sein.
Es darf nicht in Leistungsbeurteilungen einbezogen werden.  Es wird im Allgemeinen in Leistungsbeurteilungen einbezogen.

OKR vs. KPI: Which Is Better?

Die Wahl zwischen den beiden Ansätzen zur Leistungsmessung hängt vollständig von den Zielen und Anforderungen Ihres Unternehmens ab.

Wenn Sie sich dennoch nicht sicher sind, was Sie unter ihnen auswählen sollen, finden Sie hier einige Beispiele, die Ihnen helfen sollen, zu verstehen, was Sie mehr brauchen.

Beispiel 1: Wenn Sie Ihre komplette Strategie ändern möchten, könnte die Verwendung von OKRs besser sein. Dies wird Ihnen helfen, Ziele zu setzen, um Ihre Geschäftsstrategie zu transformieren und Ihre großen, ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Darüber hinaus haben diese Ziele mehr Tiefe, um sie weiter auszudehnen und Ihnen zu helfen, kreativer zu sein, wenn Sie Ihre Strategie planen, um sie zu erreichen.

Beispiel 2: Wenn Sie Ihr vorheriges Projekt verbessern möchten, könnte die Verwendung von KPIs besser sein. Diese Metriken sind unkompliziert und spezifisch und dienen als System zur Überwachung und Messung Ihrer aktuellen Projekte und Prozesse.

OKR vs. KPI: Can They Work Together?

Ja, OKRs und KPIs können definitiv zusammenarbeiten. Und wenn es fertig ist, ist es effektiver.

Sie können OKRs verwenden, um Ihr messbares Ziel zu spezifizieren, das erreicht werden soll, um Verbesserungen vorzunehmen. Jetzt können Sie diese Verbesserungen mit Hilfe von KPIs vornehmen, die mit bestimmten zu erreichenden Metriken einhergehen.

Hier können Sie die Verbindung zwischen OKRs und KPIs erkennen.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, können Sie KPIs als eines der wichtigsten Ergebnisse von OKRs verwenden, da KPIs spezifisch, erreichbar und messbar sind.

Infolgedessen können Sie konsequent auf Ihr Ziel hinarbeiten und gleichzeitig Ihre Geschäftsleistung überwachen, von Ihren Teams und Mitarbeitern bis hin zum Unternehmen als Ganzes.

Beispiel: Es gibt Fälle, in denen ein KPI ein OKR erfordert, um ein bestimmtes Problem zu lösen. Dies kann passieren, wenn Sie hinter einer KPI-Metrik zurückbleiben. Zu diesem Zeitpunkt benötigen Sie ein OKR mit spezifischen Zielen zur Verbesserung Ihres Projekts.

Möglicherweise möchten Sie auch OKR und KPI kombinieren, wenn Sie Ihr KPI-Ziel messbarer und spezifischer machen möchten, z. B. das Erreichen eines bestimmten ROI oder Umsatzes.

Best Practices When Using OKRs and KPIs

OKRs

  • Legen Sie Ihre Ziele kurzfristig fest, wahrscheinlich monatlich oder vierteljährlich. Definieren Sie bei der Erstellung der Ziele wichtige Ziele für Ihr Unternehmen, die innerhalb der festgelegten Frist erreichbar sind.
  • Listen Sie einige spezifische Ziele auf. Halte es einfach; Beginnen Sie mit OKRs auf Unternehmensebene und fügen Sie nach und nach Ebenen für Ihre Teams und Einzelpersonen hinzu.
  • EnStellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter die festgelegten OKRs unterstützen. Wenn sie nicht folgen, wird die OKR-Implementierung nicht erfolgreich sein.
  • Vereinfachen Sie die Überwachung und Berichterstattung von Metriken mithilfe einiger automatisierter Tools.
  • Erstellen Sie keine OKRs ohne Klarheit über die Aktivitäten anderer Geschäftsaspekte.
  • Verwenden Sie dieses Framework nicht, wenn Sie langsam wachsen oder versuchen, Ihre aktuellen Angebote beizubehalten. Verwenden Sie stattdessen KPIs. OKR ist besser für schnell wachsende Organisationen.

KPIs

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre KPI-Metriken erreichbar, aber herausfordernd sind.
  • Legen Sie eine begrenzte Anzahl von KPIs fest, die Ihnen wirklich dabei helfen, herauszufinden, ob Sie auf dem richtigen Weg sind.
  • Setzen Sie einen klaren Kontext für jeden KPI, indem Sie ihn mit Ihrem Ziel vergleichen.
  • KPIs regelmäßig überprüfen und bei Bedarf aktualisieren. Sie können die Leistungsmetriken neu bewerten, indem Sie Ihre Strategien mit Ihrem Team besprechen.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Tabellenkalkulationen zur Überwachung von KPIs, da diese die Komplexität bei der Verwaltung des Prozesses erhöhen können.
  • Vereinfachen Sie die Überwachung und Nachverfolgung mit einem automatisierten Tool.

Fazit 🧑‍💻

Die Überwachung und Messung der Leistung Ihrer Mitarbeiter, Teams, Projekte und der Organisation als Ganzes ist für Verbesserungen unerlässlich. Es wird Ihnen helfen, Ihre langfristigen und kurzfristigen Ziele zu erreichen und mehr Erfolg in Ihrem Unternehmen zu haben.

OKR und KPI sind beides effektive Strategien zur Leistungsmessung und können von jeder Organisation, jedem Team oder jeder Person gewählt werden. Sie werden Ihnen Ihre Schwächen und Stärken vorstellen, damit Sie Ihre Schwächen beheben und Ihre Stärken weiter ausbauen können.

Wählen Sie daher basierend auf den Zielen oder Metriken, die Sie messen möchten, eine zwischen OKR und KPI aus. Aber wenn Sie sie zusammen in Ihrem Unternehmen nutzen könnten, wäre es effektiver, die Gesamtleistung zu messen und gleichzeitig alle an Ihren Geschäftszielen auszurichten.

Sie können sich nun einige Tools dazu ansehen KPI-Dashboards erstellen.

Danke an unsere Sponsoren
Weitere großartige Lektüre zum Thema Business Operations
Treiben Sie Ihr Geschäft an
Einige der Tools und Dienste, die Ihr Unternehmen beim Wachstum unterstützen.
  • Invicti verwendet das Proof-Based Scanning™, um die identifizierten Schwachstellen automatisch zu verifizieren und innerhalb weniger Stunden umsetzbare Ergebnisse zu generieren.
    Versuchen Sie es mit Invicti
  • Web-Scraping, Wohn-Proxy, Proxy-Manager, Web-Unlocker, Suchmaschinen-Crawler und alles, was Sie zum Sammeln von Webdaten benötigen.
    Versuchen Sie es mit Brightdata
  • Semrush ist eine All-in-One-Lösung für digitales Marketing mit mehr als 50 Tools in den Bereichen SEO, Social Media und Content-Marketing.
    Versuchen Sie es mit Semrush
  • Intruder ist ein Online-Schwachstellenscanner, der Cyber-Sicherheitslücken in Ihrer Infrastruktur findet, um kostspielige Datenschutzverletzungen zu vermeiden.
    MIT DER INTELLIGENTEN SCHADENKALKULATION VON Intruder