English English French French Spanish Spanish German German
Geekflare wird von unserem Publikum unterstützt. Wir können Affiliate-Provisionen durch den Kauf von Links auf dieser Website verdienen.
Teilen:

SCORM erklärt: Inhaltspaket verstehen

Scorm
Invicti Web Application Security Scanner – die einzige Lösung, die eine automatische Verifizierung von Schwachstellen mit Proof-Based Scanning™ bietet.

SCORM ist eine großartige Initiative, um effizientes E-Learning zu ermöglichen. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Inhalte mühelos auf verschiedene LMS zu verteilen und Inhalte aus verschiedenen Quellen zu verwalten.

Egal wo Sie oder Ihre Lernenden sind, Sie können ihnen Ihre Inhalte zugänglich machen.

Aber was ist, wenn Sie SCORM nicht folgen?

Möglicherweise müssen Sie so viel Zeit und Geld für Ihre Inhalte aufwenden, um ihre Einstellungen oder ihr Design zu ändern und sie mit anderen Systemen und Anwendungsfällen kompatibel zu machen.

Aber wenn dein BMS und Inhalte SCORM-konform sind, können Sie diese Probleme vermeiden.

In diesem Artikel werde ich erörtern, was SCORM ist und welche Vorteile es hat.

What Is SCORM?

Shareable Content Object Reference Model (SCORM) bezieht sich auf eine Reihe von Spezifikationen und technischen Standards für E-Learning- oder webbasierte Lerntechnologien. Es wurde von der Advanced Distributed Learning Initiative (ADL) entwickelt und gepflegt, um E-Learning und Zugänglichkeit zu standardisieren.

scorm-erklären

SCORM stellt die Datenmodelle und Kommunikationsmethoden bereit, die Lernmanagementsysteme (LMS) ermöglichen und e-Learning Inhalt zusammen zu arbeiten. Darüber hinaus leitet es Programmierer beim Schreiben von Code an, der nahtlos mit verschiedenen E-Learning-Softwaresystemen funktioniert.

Wenn Sie beispielsweise eine PDF-Datei haben, müssen Sie nicht überprüfen, ob sie auf allen PDF-Readern funktioniert oder nicht. Eine normale PDF-Datei wird auf Adobe Acrobat Reader wie auf WPS Office und anderen PDF-Readern geöffnet. Das liegt daran, dass alle PDF-Dateien auf der Grundlage bestimmter Standards erstellt werden, die für alle gelten. Daher müssen Sie keine anderen erstellen PDF Dateien für andere Leser.

Genau dabei hilft SCORM. Es stellt sicher, dass alle E-Learning-LMS und -Inhalte mühelos miteinander zusammenarbeiten können, ähnlich wie der PDF-Standard dafür sorgt, dass alle PDF-Dateien in allen PDF-Readern abgespielt werden können. Wenn Sie ein SCORM-kompatibles LMS verwenden, werden alle SCORM-kompatiblen Inhalte wiedergegeben. Das Gegenteil ist auch wahr; Alle SCORM-kompatiblen Inhalte werden in allen SCORM-kompatiblen LMS abgespielt.

Dies bringt uns zum Verständnis dieser Kernbegriffe:

SCORM-Konformität: Wenn ein LMS den SCORM-Standards entspricht, kann es den Inhalt innerhalb eines SCORM-Pakets problemlos lesen und bereitstellen. Außerdem hat die SCORM-Compliance verschiedene Ebenen. Einige SCORM-konforme LMS können den Inhalt nur lesen/liefern, aber nicht die Ergebnisse, die Anwesenheit oder den Fortschritt eines Lernenden verfolgen.

SCORM-zertifiziert: Ein Kursinhalt gilt als SCORM-zertifiziert, wenn er von der ADL zertifiziert ist.

Type of SCORM

Arten von Scorm

Seit 1999 wurden verschiedene SCORM-Versionen veröffentlicht. Um eine auszuwählen, müssen Sie also Ihre Inhaltsanforderungen und die Art der Inhalte ermitteln, die in Ihrem gewählten LMS unterstützt werden sollen.

Lassen Sie uns einen Blick auf verschiedene Arten von SCORM werfen.

SCORM 1.1: Die erste SCORM-Version zeigte, dass das Konzept von SCORM umsetzbar ist. Für eine breitere Nutzung musste es jedoch robuster sein.

SCORM 1.2: Diese Version ist auch in der heutigen Zeit weit verbreitet. Es hat viele Probleme gelöst, die in der vorherigen Version aufgetaucht sind. Die wichtigsten LMS unterstützen SCORM 1.1, und die Ersteller von Inhalten erstellen immer noch -Lernkurse, die den Standards dieser Version entsprechen.

SCORM 2004: Die aktuelle SCORM-Version, die 2004 veröffentlicht wurde, hat viele Probleme mit SCORM 1.2 behoben und verfügt über neue Standards für die Inhalts- und API-Kommunikation in der Laufzeitumgebung.

Darüber hinaus kann SCORM 2004 Daten zum Fortschritt verschiedener Lernziele innerhalb eines LMS teilen und nutzen. Diese Version verfügt über eine robustere Testsuite, um eine bessere Interoperabilität zu gewährleisten. Es bietet den Inhaltsentwicklern auch mehr Kontrolle über ihre E-Learning-Kursinhalte.

Es ist in der Lage, eine adaptive Aktivitätssequenzierung unter Verwendung der Inhaltsobjekte zu spezifizieren. Inhaltsentwickler können auch Navigationsspezifikationen verwenden, um zu definieren, wie Lernende mit ihren Kursinhalten vorankommen können.

Arten von Scorm

Im Laufe der Jahre wurde SCORM 2004 überarbeitet, um Probleme in der vorherigen Version auszubügeln und mehr Funktionen anzubieten. Nach SCORMs 1st und 2nd Editionen wurden im Jahr 2004 veröffentlicht, die nächsten Versionen waren die 3. und 4. Edition mit mehr Funktionen.

SCORM 2004 3RD Ausgabe: Es wurde 2005 veröffentlicht und verdeutlichte verschiedene Konformitätsanforderungen und Interaktionen zwischen der Laufzeitumgebung und Inhaltsobjekten für die Sequenzierung. Es wurden neue Konformitätsanforderungen eingeführt, um die Interoperabilität zu verbessern.

SCORM 2004 4th Ausgabe: Es wurde 2009 veröffentlicht und stellte strengere Anforderungen an die Interoperabilität und Flexibilität bei der Datenpersistenz.

How Does SCORM Work?

Lassen Sie uns das Konzept verstehen, indem wir die beiden Komponenten von SCORM aufschlüsseln:

Gemeinsam nutzbares Inhaltsobjekt (SCO): Bei SCORM geht es darum, E-Learning-Material zu erstellen, das problemlos in jedem System „geteilt“ werden kann. Es legt fest, wie SCOs erstellt werden, die in mehreren Kontexten und Systemen wiederverwendet werden können.

wiescorm funktioniert

Referenzmodell (RM): SCORM ist nicht wirklich ein Standard, sondern ein Modell, das auf Standards verweist, die die Industrie bereits hat und die einige der Probleme lösen können. Durch Bezugnahme auf die bestehenden Standards informiert dieses Referenzmodell Content-Entwickler über deren Verwendung und macht sie leicht zugänglich.

Unabhängig davon, welche SCORM-Version Sie verwenden, funktionieren alle auf diesen beiden Prinzipien:

Inhaltsverpackung

Die Inhaltspaketierung, auch als Inhaltsaggregationsmodell (CAM) bekannt, definiert, wie ein bestimmter Inhalt geliefert werden muss.

Alle E-Learning-Materialien für einen Kurs sind in einem SCORM-Paket mit allen Daten organisiert, die ein LMS zum Starten und Importieren der Inhalte benötigen würde. Es bestimmt Informationen wie den Namen einer Datei und welche gestartet werden sollen.  

Eine Datei in einem SCORM-Paket heißt „imsmanifest“ und gibt an, wie Sie den Inhalt auf Ihrem LMS starten oder starten. Es ist eigentlich eine XML-Datei, die die hierarchische Struktur des Inhalts zeigt, sowohl aus der Perspektive eines physischen Systems als auch eines Lernenden.

Kommunikation zur Laufzeit

Laufzeitkommunikation ist im Wesentlichen ein Datenaustausch, der bestimmt, wie ein Inhalt mit einem LMS interagiert, wenn er abgespielt wird. Es handelt sich um eine bidirektionale Kommunikation, die Daten zwischen dem LMS und den SCORM-Kursinhalten austauscht.

Laufzeitkommunikation

Darüber hinaus befasst es sich mit der Inhaltsverfolgung und -bereitstellung. Es gibt also zwei Hauptkomponenten:

  • Ein Inhalt muss das Lernmanagementsystem „finden“.
  • Sobald dies der Fall ist, muss es mit dem LMS über verschiedene „Get“- und „Set“-Anforderungen zusammen mit dem zugehörigen Vokabular kommunizieren.

Hier finden Sie Antworten wie den Namen des Lernenden, seine Punktzahl und ob er die Prüfung bestanden oder nicht bestanden hat.

Beispiel: Ein SCORM-Kurs kann personalisiert werden, um den Namen eines Lernenden von Ihrem LMS anzufordern. Ein weiteres Beispiel kann sein, wenn das LMS mit dem Pass- oder Fail-Status oder der Endnote des Lernenden gefüttert werden muss, um den Fortschritt und den Kursstatus widerzuspiegeln.

Who Uses SCORM and Why?

SCORM ist ein leistungsstarkes Tool für Online-Lernende, unabhängig davon, ob sie Fernunterricht oder computerbasiertes Training suchen. Es ermöglicht Erstellern, Inhalte zu erstellen, sie einmal zu organisieren und sie in verschiedenen Systemen und Kontexten weiter zu verwenden, ohne etwas ändern zu müssen.

Es ist wie eine Plug-and-Play-Funktionalität, die für beide Szenarien nützlich ist – innerhalb und zwischen Organisationen. So erreichen Sie schnell ein größeres Publikum, ohne Zeit oder Geld in Anpassungen für unterschiedliche Systeme zu investieren. Aus diesem Grund haben Organisationen unterschiedlicher Formen und Größen damit begonnen, SCORM zu nutzen, um Schülern, die eine Fertigkeit erlernen möchten, oder Mitarbeitern, die sie schulen und weiterbilden möchten, E-Learning- oder Online-Schulungen anzubieten.

Sehen wir uns einige der vielen Vorteile von SCORM an, um zu verstehen, warum die Verwendung absolut sinnvoll ist.

Flexible Kommunikation

Interoperabilität

Wenn Sie E-Learning-Inhalte erstellen, möchte Ihr Kunde möglicherweise, dass Sie diese in ein Lernmanagementsystem integrieren. Ebenso möchten Kunden für LMS-Ersteller wichtige Inhalte aus mehreren Quellen in das LMS importieren. Wenn Sie SCORM nicht befolgen, kann dieser Integrationsprozess mit anderen Anbietern kostspielig und zeitaufwändig sein.

SCORM löst dieses Problem, indem es Ihnen ermöglicht, Inhalte nahtlos in ein LMS zu integrieren. Wenn Sie also SCORM-konform werden, werden Ihre Inhalte überall auf jedem LMS abgespielt. Daher können Sie E-Learning-Produkte schneller verkaufen und Ihre Ziele erreichen. Es wird auch helfen, die zu verbessern PRODUKTIVITÄT und Effizienz Ihrer Organisation.

Wiederverwendbarkeit

SCORM ermöglicht die Wiederverwendung eines Inhalts in verschiedenen Systemen und Szenarien. Dies ist für Ersteller von Inhalten von großem Vorteil, da sie keine unterschiedlichen Inhalte für verschiedene Systeme oder Kontexte erstellen und dabei Zeit, Mühe und Geld aufwenden müssen. Stattdessen wird ein einziger Inhalt systemübergreifend abgespielt, unabhängig davon, wo sich der Benutzer befindet und welches LMS er verwendet.

Zugänglichkeit

Barrierefreiheit ist ein weiteres Ziel bei der Entwicklung von SCORM. SCORM-konforme Kurse sind so gepackt, dass sie über verschiedene Systeme hinweg portierbar sind. Sie können einen SCORM-Kurs von überall aus ohne komplexe Installationen oder Neukonfiguration bereitstellen. Es bietet eine technische Richtlinie zum Katalogisieren und Entdecken von Remote-Inhalten.

Zugänglichkeitscorm

Indem Sie also Inhalte an eine Mehrheit von LMSs liefern, machen Sie Ihre Inhalte einem größeren Massenpublikum zugänglich, das mit jedem LMS oder von jedem Ort aus problemlos auf Ihre Inhalte zugreifen kann. Auf diese Weise fühlt sich Ihr Publikum nicht ausgeschlossen, sondern denkt, dass es Ihnen wichtig ist.

Flexibilität

SCORM bietet Anpassungsfähigkeit, indem es Inhaltserstellern ermöglicht, einzigartige Kurse zu erstellen, indem sie SCOs manuell mischen und anpassen. Darüber hinaus können sie Sequenzregeln aufstellen, um den Unterrichtsinhalt anzupassen, wenn ein Lernender mit dem Kurs fortschreitet, basierend auf seiner Beherrschung und seinen Eingaben. So können Sie Ihre Anweisungen an die organisatorischen und individuellen Bedürfnisse anpassen.

Darüber hinaus kann sich SCORM gut an die sich ändernde Technologie anpassen, ohne dass eine teure Aufzeichnung, Neugestaltung oder Neukonfiguration erforderlich ist.

Kostengünstig

SCORM kann dabei helfen, die Integrationskosten zu senken. In Ermangelung von SCORM müssen Sie unterschiedliche Inhalte für verschiedene LMS erstellen und diese an Zielgruppen verteilen, die möglicherweise unterschiedliche LMS verwenden. Sie müssen also jedes Mal darüber nachdenken, welche Inhalte für welches LMS und Publikum geeignet sind.

Dazu müssen Sie Änderungen und Einstellungen vornehmen, um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Dies ist ein kostspieliges Geschäft, das auch zeitaufwändig ist. Und Sie wissen, dass Zeit gleich Geld ist.

Aber die Verwendung von SCORM erspart Ihnen solche Kosten. Sie können Ihre Inhalte in jedes LMS integrieren und einem breiteren Publikum dienen. Dies steigert Ihren Umsatz und Ihre Kursakzeptanz und verbessert Ihre ROI .

When to Use SCORM (and When Not)

Verwendung von SCORM

SCORM-konform zu sein ist vorteilhaft, wenn:

  • Aufbau einer großen Bibliothek mit E-Learning-Materialien
  • Integration mit mehreren Anbietern
  • Verwenden eines LMS zum Verwalten und Bereitstellen von E-Learning-Inhalten
  • Entwerfen von E-Learning-Kursen, die die Leistung und den Fortschritt eines Lernenden verfolgen können
  • Erstellen von E-Learning-Inhalten zur Wiederverwendung in verschiedenen Szenarien

SCORM ist möglicherweise nicht geeignet, wenn:

  • Entwerfen eines einfachen und statischen Webseiteninhalts mit Hyperlinks
  • Entwicklung eines nicht traditionellen E-Learning-Kurses wie fortgeschrittene Spiele, Simulationen usw.
  • Sie verwenden nur ein internes System und möchten das nie ändern
  • Einfache, einfache Referenzinhalte veröffentlichen möchten

How to Create SCORM Packages

Wenn Sie ein SCORM-Paket ganz einfach von Grund auf neu erstellen möchten, ohne ein Autorentool zu verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

Daten sammeln

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie ein SCORM-Paket erstellen, ist, alle Daten zu sammeln, die Sie für Ihren Kurs benötigen.

Daten sammeln

Da Sie den Kurs für die Lernenden erstellen, muss er ihre Fragen beantworten und ihnen beim Erlernen einer Fertigkeit helfen. Investieren Sie also Ihre Zeit in das Sammeln aller Daten, einschließlich Text, Video, Audio, Bilder usw., für Ihre Kursinhalte.

Dazu können Sie planen, indem Sie die Kursinhalte auf einem Blatt Papier oder einem computerbasierten Texteditor skizzieren. Nachdem Sie die Daten recherchiert und gesammelt haben, organisieren Sie sie in einer sinnvollen Reihenfolge. Es muss so angeordnet sein, dass Lernende den Inhalt leicht verstehen und darin navigieren können.

HTML-Seiten erstellen

Alle von Ihnen erstellten Inhalte müssen in ein LMS hochgeladen und in einem Webbrowser angezeigt werden, damit Ihre Lernenden einfach darauf zugreifen können.

Bevor Ihr Kurs also zu einem SCORM-Paket wird, müssen Sie ihn organisieren HTML-Seiten wie eine Webseite. Verknüpfen Sie außerdem alle Ihre Medien und Texte in HTML-Seiten, um sie auf der Plattform ausspielen zu können.

Die Durchführung dieses Schritts könnte jedoch für Sie schwierig sein, wenn Sie mit der Technologie nicht vertraut sind. Wenn dies der Fall ist, möchten Sie möglicherweise ein Autorentool verwenden, wenn Sie Ihre SCORM-Inhalte erstellen möchten.

Aber wenn Sie wissen, wie Sie die HTML-Version Ihrer Inhalte erstellen, können Sie auch manuell vorgehen. Dafür:

  • Erstellen Sie Ihren Kurs und strukturieren Sie ihn in Google Docs
  • Gehen Sie zu Datei > Download > Webseite (.html, gezippt)

Es hilft Ihnen, die HTML-Version Ihres Inhalts herunterzuladen.

Sobald die HTML-Version in einem Browser funktionsfähig ist, können Sie die SCORM-Kompatibilität verwalten.  

SCORM-Dateien hinzufügen

In diesem Schritt müssen Sie mehrere Textdateien erstellen, die Ihre Inhalte unter Verwendung von SCORM-Terminologien beschreiben, und sie zu einer hinzufügen ZIP-Datei mit Ihrem HTML-Inhalt.

scorm-Dateien

Dieser Schritt stellt sicher, dass Ihr SCORM-kompatibles LMS den Kurs problemlos verarbeiten und Lernstatistiken aufzeichnen kann, nachdem er den Lernenden zugänglich gemacht wurde.

Hier ist eine Möglichkeit, dies zu tun:

  • Sie können die Website – scorm.com besuchen, um ein SCORM-Beispielpaket herunterzuladen.
  • Analysieren Sie die Dateistruktur und wie sie den HTML-Inhalt und die SCORM-Dateien gespeichert haben, die den Inhalt beschreiben
  • Kopieren Sie fünf Dateien in Ihren Ordner mit dem HTML-Kurs – adlcp_rootv1p2.xsd, ims_xml.xsd, imscp_rootv1p1p2.xsd, imsmanifest.xml, imsmd_rootv1p2p1.xsd
  • Öffnen Sie imsmanifest.xml mit einem Texteditor, um es sorgfältig zu analysieren. Diese Datei enthält wichtige Daten, einschließlich des Kurstitels, definiert die SCORM-Version und listet die Ressourcen in der HTML-Datei auf.
  • Bearbeiten Sie den Titeltext und die Links mit denen Ihrer Kursinhalte. Die erste Ressource in dieser Liste ist die primäre HTML-Datei, die andere in Ihrem Kurs erwähnte Ressourcen verlinkt.

Verpacken Sie Ihre Ergebnisse

Nachdem Sie die imsmanifest-Datei bearbeitet haben, können Sie die SCORM- und HTML-Dateien zu einer ZIP-Datei hinzufügen, um sie zu packen. Laden Sie diese ZIP-Datei als Nächstes auf die Plattform hoch, auf der Ihr Kurs angezeigt werden soll, und überprüfen Sie, ob sie verarbeitet wird.

PaketIhreErgebnisse

Aber wenn Sie all diesen technischen Kram vermeiden wollen, können Sie, wie oben erwähnt, ein Authoring-Tool verwenden. Es ist auch ein besserer Weg, wenn Sie mehrere SCORM-Kurse mit so vielen Mediendateien mit Videos und Audio erstellen möchten. Ein Autorentool wie Adobe Captivate, iSpring-Suite, Camtasia, usw. können Ihnen dabei helfen, die Kurse in SCORM-kompatible HTML-Dateien zu konvertieren, die Sie direkt zu einer LMS-Plattform hinzufügen können.

Steps to Play and Test a SCORM Package

Das Abspielen eines bestimmten SCORM-Pakets ist direkt über den Webbrowser Ihres Computers möglich. Extrahieren Sie einfach die ZIP-Datei und starten Sie sie. Wenn Sie ein LMS verwenden, können Sie das SCORM-Paket darauf hochladen. Spielen Sie den Kurs, indem Sie darauf klicken.

Es wird empfohlen, ein SCORM-Paket zu testen, bevor Sie es direkt in Ihr LMS hochladen oder an Ihren Kunden übergeben. Dies liegt daran, dass bestimmte Fehler im Kurs auftreten können, die behoben werden müssen. Sie können ein SCORM-Paket mit einer Plattform wie z SCORM-Cloud.

Sie können Ihr SCORM-Paket testen, indem Sie sich für eine kostenlose Testversion registrieren. Sie können das Paket hochladen und starten. Nehmen Sie an diesem Kurs teil, als wären Sie ein Lernender, und prüfen Sie, wie er abschneidet.

Fazit

SCORM ist ein effektives Tool für Entwickler von Inhalten. Es hilft ihnen Kurse erstellen und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. 

Wenn Sie also ein Inhaltsersteller sind, verwenden Sie ein LMS und Inhalte, die SCORM-konform sind, um den Lernenden zu helfen, zu lernen und sich weiterzubilden, während sie gleichzeitig größere Renditen erzielen. 

Danke an unsere Sponsoren
Weitere großartige Lektüre auf Karriere
Macht Ihr Geschäft
Einige der Tools und Dienste, die Ihr Unternehmen beim Wachstum unterstützen.
  • Invicti verwendet das Proof-Based Scanning™, um die identifizierten Schwachstellen automatisch zu verifizieren und innerhalb weniger Stunden umsetzbare Ergebnisse zu generieren.
    Versuchen Sie es mit Invicti
  • Web-Scraping, Wohn-Proxy, Proxy-Manager, Web-Unlocker, Suchmaschinen-Crawler und alles, was Sie zum Sammeln von Webdaten benötigen.
    Versuchen Sie es mit Brightdata
  • Semrush ist eine All-in-One-Lösung für digitales Marketing mit mehr als 50 Tools in den Bereichen SEO, Social Media und Content-Marketing.
    Versuchen Sie es mit Semrush
  • Intruder ist ein Online-Schwachstellenscanner, der Cyber-Sicherheitslücken in Ihrer Infrastruktur findet, um kostspielige Datenschutzverletzungen zu vermeiden.
    MIT DER INTELLIGENTEN SCHADENKALKULATION VON Intruder