English English French French Spanish Spanish German German
Geekflare wird von unserem Publikum unterstützt. Wir können Affiliate-Provisionen durch den Kauf von Links auf dieser Website verdienen.
Teilen:

Über 10 häufige Arten von Hacks und Hackern in der Cybersicherheit

Invicti Web Application Security Scanner – die einzige Lösung, die eine automatische Verifizierung von Schwachstellen mit Proof-Based Scanning™ bietet.

Die jüngsten Fortschritte in der Technologie haben enorme Innovationen hervorgebracht, um die Bedürfnisse moderner Unternehmen und Benutzer zu befriedigen. 

Technologie, Tools und internetbasierte Produkte und Dienstleistungen haben die Art und Weise, wie wir früher gearbeitet und gelebt haben, verändert. Sie haben unser Leben vereinfacht und den Komfort in allen Aspekten erhöht, ob geschäftlich oder privat.

Die Technologie hat jedoch auch viele Bedenken und Cybersicherheitsrisiken aufgeworfen, die beide Bereiche unseres Lebens zerstören können.

Unternehmen haben Verluste in Millionenhöhe erlitten, zusammen mit dem Vertrauen der Kunden und dem Ruf der Branche. In ähnlicher Weise wurden Einzelpersonen aufgrund von Verbrechen und Drohungen infolge offengelegter personenbezogener Daten unter Terror gesetzt.

Hackers und ihre Hacking-Methoden entwickeln sich weiter, da sie auch erfahrene Profis sind. Einige nutzen ihre Fähigkeiten, um Verbrechen zu begehen, während andere von Organisationen angeheuert werden, um böse Hacker zu bekämpfen. 

Und wenn du willst schütze dich und Ihr Unternehmen vor Hacks und Hackern zu schützen, ist es wichtig zu wissen, was in der Cybersicherheitsbranche vor sich geht und welche Arten von Hacks und Hackern es gibt.

In diesem Artikel lernen Sie die verschiedenen Arten von Hacks und Hacker kennen, um sie zu unterscheiden und die richtigen Sicherheitsmaßnahmen zu implementieren, um auf der sicheren Seite zu bleiben. 

Was ist ein Hack?

Ein Hack ist eine Handlung, die von einer oder mehreren Einzelpersonen oder Hackern durchgeführt wird, um die Sicherheit einer Organisation zu gefährden, indem sie sich Zugang zu Daten, Netzwerken, Systemen und Anwendungen verschaffen und Angriffe ausführen. Der Missbrauch von Geräten und Systemen zerstört die Finanzen und den Ruf eines Unternehmens.

Ein Hack stammt von einem System, das von einem Hacker verwendet wird, der über Programmierkenntnisse und fortschrittliche Computersoftware und -hardware verfügt.

Bei modernen Hacks verwenden Hacker heimliche Methoden, die darauf ausgelegt sind, die Augen von IT-Teams und Cybersicherheits-Softwareteams zu überspringen, um Angriffe durchzuführen. Sie können Benutzer dazu verleiten, bösartige Links und Anhänge zu öffnen, was weiter dazu führt, dass vertrauliche Informationen preisgegeben werden. 

Beispiele für Hacks können die Bereitstellung von Viren und bösartigem Code, Man-in-the-Middle-Angriffe, DDoS, DoS, Phishing, Ransomware usw.

Verschiedene Arten von Hacks

Hier sind verschiedene Arten von Hacks:

Phishing

Phishing ist ein Versuch von Cyberkriminellen, Ihre Identität und Ihr Geld per E-Mail zu stehlen. Hacker bringen Sie dazu, Ihre persönlichen Daten preiszugeben, einschließlich Bankdaten, Passwörter, Kartendetails, usw.

IoT-Sicherheitsproblem: Passwortdiebstahl

Der Angreifer sendet eine E-Mail an eine Person mit kniffligen Wörtern, die sehr real erscheinen. Sie verhalten sich wie eine Person, der Sie vertrauen können, wie ein Interviewer, Bankmanager, Servicemitarbeiter und mehr. Es wird mit anderen Angriffen wie Code-Injection, Netzwerkangriffen und Malware kombiniert, um den Hack zu ermöglichen.

Es gibt verschiedene Arten von Phishing-Angriffen, wie E-Mail-Phishing, Spear-Phishing, Whaling, Smishing, Vishingund Angler-Phishing. 

DoS and DDoS

Ein Denial-of-Service-Angriff (DoS) konzentriert sich auf ein Netzwerk oder einen Computer, um es herunterzufahren und für die Endbenutzer unzugänglich zu machen.

Hier unterbrechen Cyberangreifer die Funktionalität eines Geräts, indem sie das Netzwerk oder die Maschine mit unbegrenzten Anfragen überfluten, sodass der normale Datenverkehr nicht darauf zugreifen kann.

Es gibt zwei Arten von DoS:

Buffer Overflow-Angriffe: Dieser Angriff zielt auf CPU-Zeit, Festplattenspeicher und Arbeitsspeicher ab und verbraucht alles, um das System zum Absturz zu bringen und das Serververhalten zu beeinflussen. 

FBlutangriffe: Dieser Angriff zielt auf die Server mit einer Flut von Datenpaketen ab. Der Angreifer überlastet die Serverkapazität, was zu DoS führt. Um DoS-Flood-Angriffe erfolgreich durchzuführen, muss der Angreifer über mehr Bandbreite verfügen als der Zielcomputer. 

In den DDoS-Angriff, kommt die Verkehrsüberschwemmung aus verschiedenen Quellen. Dieser Angriff ist kritischer als DoS, da Sie nicht mehrere Quellen gleichzeitig schließen können. 

Bait and Switch

Bait and Switch ist eine Technik, die von Betrügern verwendet wird, um persönliche Daten und Anmeldeinformationen über vertrauenswürdige Anzeigen und Wege zu stehlen. Sie verleiten Benutzer dazu, bösartige Websites zu besuchen, und nehmen den Benutzern alle Details unter die Nase. 

Diese Angriffe gehen hauptsächlich von den Werbeflächen aus, die von Websites verkauft werden. Sobald die Angreifer die Werbefläche gekauft haben, ersetzen sie die Anzeige sofort durch einen schädlichen Link, was dazu führt, dass der Browser gesperrt und Systeme kompromittiert werden.  

Internetbasiertes Content-Marketing ist der Hauptkanal für die Angriffe, bei denen Benutzer dazu verleitet werden, Links zu öffnen, die sich später als bösartig herausstellen.

Cookie Theft

Keksdiebstahl ist eine Hijacking-Taktik, bei der ein Angreifer Zugriff auf Benutzerinformationen erhält. Hier kopiert ein Dritter die unsicheren Sitzungsdaten und verwendet diese, um sich als Benutzer auszugeben. Es tritt im Allgemeinen auf, wenn ein Benutzer vertrauenswürdige Websites über öffentliches WLAN oder ein ungeschütztes Netzwerk besucht. 

Sobald dies geschieht, kann der Angreifer die Informationen oder das Konto verwenden, um falsche Nachrichten zu posten, Geld zu überweisen oder andere böswillige Dinge zu tun. 

Es kann verhindert werden, wenn ein Benutzer SSL-Verbindungen verwendet, um sich anzumelden, und die Verwendung ungeschützter Netzwerke für den Zugriff auf Websites vermeidet. 

Virus, Trojan, Malware

Ein Virus ist ein Computerprogramm, das sich mit einem anderen Computer oder Softwareprogramm verbindet, um das System zu beschädigen. Hacker fügen Code in das Programm ein und warten, bis jemand das Programm ausführt. Auf diese Weise infizieren sie andere Programme auf einem Computer. 

Ein Trojaner führt ein Programm aus, das angeblich harmlos und nützlich ist. In Wirklichkeit tut es bösartige Dinge, genau wie Trojanische Pferde von den Griechen benutzt wurden, um nachts Feinde anzugreifen. 

Anstatt auf ein Softwaresystem abzuzielen, zielt der Trojaner auf die Installation anderer Malware im System ab, was dazu führt, dass Benutzer getäuscht werden.

Ein Wurm ist eine ähnliche Malware wie ein Virus. Es führt bösartige Payload aus und repliziert sich selbst auf Computersystemen. Der einzige Unterschied besteht in ihrer Streutechnik. Ein Virus will ein Wirtsprogramm, aber ein Wurm lebt in seinem eigenen unabhängigen Programm. Sie verbreiten sich manchmal von selbst, ohne menschliches Eingreifen. 

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl anderer bösartiger Bedrohungen, wie z Ransomware, Adware, Spyware, Rootkits, Bots und vieles mehr.

ClickJacking Attacks

ClickJacking, der als UI-Redress-Angriff bekannt ist, zielt auf Benutzer durch mehrere undurchsichtige oder transparente Ebenen ab, um sie auszutricksen. Sobald ein Benutzer auf die Schaltfläche oder den Link klickt, ohne zu wissen, dass er auf den falschen klickt, verliert er seine Informationen in die falschen Hände.

Angenommen, Sie besuchen eine Website und scrollen, um die Seite zu überprüfen. Wenn Sie auf einen Link klicken, sehen Sie plötzlich einige andere Anzeigen, mit denen Sie auf diesen Link klicken können. Angreifer leiten Sie also auf eine andere Seite weiter. So arbeiten Clickjacking-Angreifer.

Wenn Sie beispielsweise die Website www.wyz.com besuchen und Stylesheets oder Textfelder auf der Seite sehen, erhalten Sie kostenlose Angebote und andere passende Angebote, die Sie dazu verleiten, den Link zu öffnen. Auf diese Weise verlieren Sie Ihre Zugangsdaten und persönlichen Informationen.

Fake WAP

Wireless Access Point (WAP) ist eine Technik, die verwendet wird, um viele Benutzer gleichzeitig über einen öffentlichen Kanal zu verbinden. Fake WAP bedeutet, dasselbe zu tun, indem man die Technik vortäuscht. 

Hier wählt ein Hacker normalerweise einen öffentlichen Ort, an dem es kostenloses WLAN gibt, wie z. B. den Flughafen, Einkaufszentren und lokale Cafés.

Manchmal stellen sie Wi-Fi für die Benutzer ein, um freien Zugang zu ermöglichen und wie ein Ninja zu spielen. In diesem Fall geben Sie alle Ihre Informationen freiwillig bei der Anmeldung im Wi-Fi-Konto und auf anderen beliebten Websites an. Auf diese Weise hacken sie auch Ihre Facebook-, Instagram-, Twitter- und andere Konten. 

Keylogger

Keylogger, auch Keyboard Capture oder Keylogger genannt, ist eine Technik, mit der jeder Tastendruck auf einem Gerät oder Computer aufgezeichnet wird. Es hat auch Software, die Sie auf Ihrem Smartphone verwenden können. 

Hacker verwenden häufig einen Keylogger, um Anmeldedaten, sensible Unternehmensdaten und mehr zu stehlen. Es ist tatsächlich eine Software, die jede Aktivität aufzeichnet, einschließlich Mausklicks. Sie finden auch Hardware-Keylogger, bei denen ein Gerät zwischen CPU und Tastatur eingefügt ist, das viele Funktionen zum Erfassen der Aufzeichnungen bietet. 

Hacker verwenden diese Technik, um auf Ihre Kontonummern, PIN-Codes, E-Mail-IDs, Passwörter und andere vertrauliche Informationen zuzugreifen.

Eavesdropping

Abhören ist eine alte Sicherheitsbedrohung, bei der ein Angreifer sorgfältig die Kommunikation des Netzwerks abhört, um an private Informationen wie Routing-Updates, Anwendungsdaten, Knotenidentifikationsnummern und vieles mehr zu gelangen.

Der Hacker verwendet die Daten, um Knoten zu kompromittieren, indem er das Routing stört, die Anwendungsleistung und das Netzwerk beeinträchtigt. Zu seinen Vektoren gehören E-Mail, Mobilfunknetze und Telefonleitungen. 

Waterhole Attacks

Ein Waterhole ist ein Computerangriff, bei dem ein Hacker die Websites beobachtet oder errät, die eine Organisation oder Einzelperson häufig verwendet. Angreifer infizieren diese Websites dann durch Malware, und daher werden einige Mitglieder auch von diesem Angriff infiziert.

Diese Technik ist schwieriger zu erkennen, da Hacker nach einer bestimmten IP-Adresse suchen, um anzugreifen und bestimmte Informationen zu erhalten. Ziel ist es, das System des Benutzers anzuvisieren und Zugriff auf die Websites des Ziels zu erhalten.

SQL Injection

SQL-Injection (SQLi) ist ein Angriff, bei dem ein Angreifer Schadcode zur Datenbankmanipulation verwendet. Auf diese Weise greifen sie auf Informationen zu, die sicher in der Datenbank einer Organisation aufbewahrt werden. Sie beeinträchtigen die Anwendungsabfragen zum Anzeigen von Daten, einschließlich Benutzerdaten, Geschäftsdaten und mehr.

Sobald sie Zugriff haben, können sie die Daten entweder löschen oder ändern, was zu Änderungen am Verhalten einer Anwendung führt. In einigen Fällen erhält der Hacker Administratorrechte, die für eine Organisation sehr nachteilig sind. 

SQLi zielt auf Webanwendungen oder Websites ab, die SQL-Datenbanken wie Oracle, SQL Server, MySQL und mehr verwenden. Dies ist der älteste und gefährlichste Angriff, der es Hackern, einmal erfolgreich, ermöglicht, auf Geschäftsgeheimnisse, persönliche Daten und geistiges Eigentum eines Unternehmens zuzugreifen.

Brute Force Attacks

A Brute-Force-Angriff ist eine einfache Art des Hackens, die sich auf Trial-and-Error-Methoden konzentriert, um Passwörter, Verschlüsselungsschlüssel, Anmeldeinformationen und mehr zu knacken. Angreifer arbeiten alle möglichen Fälle durch, um den richtigen zu finden.

Brute Force bedeutet hier, dass Hacker mit Gewalt versuchen, ihren Weg in private Konten zu erzwingen. Dies ist eine alte Angriffsmethode, die jedoch bei Hackern immer noch beliebt und effektiv ist. Hacker profitieren von den Anzeigen, stehlen private Daten, verbreiten Malware, kapern Ihr System für böswillige Aktivitäten, ruinieren den Ruf der Website und vieles mehr.

Es gibt verschiedene Arten von Brute Force, die Angreifer verwenden, um sich Zugang zu verschaffen. Einige sind einfache Brute-Force-Angriffe, Wörterbuch-Angriffe, Hybrid-Brute-Force-Angriffe, Reverse-Brute-Force-Angriffe und Credential Stuffing. 

DNS Spoofing (DNS Cache Poisoning)

Dabei werden alternative DNS-Einträge von einem Angreifer verwendet, um den Datenverkehr auf eine bösartige Website umzuleiten. 

Sie sind beispielsweise neu an Ihrem College und Ihre Senioren ändern die Klassenzimmernummern. Sie landen also im falschen Klassenzimmer. Dies geschieht so lange, bis Sie das richtige Campus-Verzeichnis erhalten. 

DNS-Spoofing funktioniert genauso. Der Hacker gibt falsche Daten in den Cache ein, sodass Sie bei DNS-Abfragen die falsche Antwort erhalten, was dazu führt, dass Sie auf die falschen Websites gelangen. Dieser Angriff unterliegt einer täuschenden Cyber-Bedrohung. 

Cracking Passwords

Das Knacken von Passwörtern ist die Art und Weise, wie Hacker Anmeldeinformationen erhalten. Ein Brute-Force-Angriff ist auch eine Technik zum Knacken von Passwörtern.

Sicheres Passwort

In diesem müssen alle Passwörter mit Key Derivation Function (KDF) hinterlegt werden. Wenn es als Klartext gespeichert wird, erhält der Angreifer, der die Datenbank hackt, alle Kontoinformationen. Sie verwenden verschiedene Techniken, um Passwörter zu knacken, wie Phishing, Malware, Regenbogenangriff, Raten, Wörterbuchsuche und mehr.

Wer ist ein Hacker?

Ein Hacker ist eine Person, die über Netzwerk-, Programmier-, Computer- und andere Fähigkeiten verfügt, um Probleme zu lösen oder Probleme zu verursachen. 

Sie brechen in das Computersystem ein, um Malware zu installieren, Daten zu zerstören, Informationen zu stehlen, Geräte zu stören und vieles mehr.

Das bedeutet nicht, dass alle Hacker schlechte Schauspieler sind. Sie können sowohl gut als auch schlecht sein.

In einigen Fällen wird Hacking von legitimen Personen als rechtliches Verfahren eingesetzt, um ihre Systeme und Daten oder ihr Land zu sichern.

Maximale Hacker nutzen jedoch ihre technischen Fähigkeiten, um Organisationen und Einzelpersonen zu schaden, indem sie ihre Informationen stehlen oder offenlegen, Lösegeld fordern, ihr Image in der Branche zerstören und so weiter.

Hackers Durchbrechen Sie die Sicherheitsmauer einer Organisation, um unbefugten Zugriff auf Telefone, IoT-Geräte, ganze Computersysteme, Netzwerke, Tablets und Computer zu erhalten. Sie nutzen eine Netzwerk- oder Systemschwäche aus, um Angriffe einzuleiten und zu starten. Diese Schwächen sind zweierlei Art – technische und soziale.

Verschiedene Arten von Hackern 

Sie wissen, was Hacking ist und welche Arten es gibt. 

Aber wer steckt hinter all diesem Hacking und wie können Sie sie identifizieren und unterscheiden?

Da alle Hacker keine Kriminellen sind, lassen Sie uns verschiedene Arten von Hackern verstehen und zwischen ihnen unterscheiden.

White Hat Hackers 

White-Hat-Hacker sind autorisierte Hacker, die über das technische Wissen dazu verfügen Schwachstellen finden in den Netzwerken und Systemen. Sie haben das Recht, die Systeme zu hacken, um Sicherheitslücken zu überprüfen, um vor kriminellen Hackern geschützt zu bleiben. 

Sie Lücken und Schwachstellen beheben im Sicherheitssystem und schützen eine Organisation vor Datenschutzverletzungen und verschiedenen Arten von externen und internen Angriffen. 

Black Hat Hackers 

Black-Hat-Hacker haben die gleichen Fähigkeiten wie White-Hat-Hacker, setzen sie aber für die falschen Zwecke ein. Sie werden als Cyberkriminelle bezeichnet, die mit krimineller oder böswilliger Absicht in die Systeme eindringen.

Black-Hat-Hacker verfügen über fortgeschrittene Fähigkeiten, um die möglichen Angriffe auszuführen. Sie nach Sicherheitslücken suchen und Schlupflöcher, um die Angriffe auszuführen, um einer Organisation in Bezug auf Geld und Reputation schweren Schaden zuzufügen.

Gray Hat Hackers

Ein Grey-Hat-Hacker ist wiederum ein Sicherheitsexperte, der einen einfachen Weg findet, Systeme und Netzwerke zu hacken. Sie stehen zwischen Black-Hat-Hackern und White-Hat-Hackern.

Wie?

Sie beteiligen sich an diesen Aktivitäten, um entweder dem Eigentümer der Website zu helfen, die Schwachstellen zu erkennen, oder um Informationen zu stehlen. Entsprechend ihrer Aktivitäten werden sie kategorisiert. Einige Grey-Hat-Hacker hacken zu ihrem Vergnügen. Sie haben keine Genehmigung, aber sie entscheiden, wie sie ihre Fähigkeiten einsetzen.

Script Kiddies

Skript-Kiddies werden auch als Amateur-Hacker bezeichnet, da sie keine fortgeschrittenen Fähigkeiten im Bereich des Hackens haben. Sie folgen den Skripten erfahrener Hacker, um Systeme und Netzwerke zu hacken. 

Im Allgemeinen führen Skript-Kiddies diese Aktivitäten nur aus, um die Aufmerksamkeit erfahrener Hacker zu erregen. Sie haben nicht das gesamte Wissen über den Prozess, aber genug, um eine IP-Adresse mit übermäßigem Datenverkehr zu überfluten. 

Zum Beispiel können Skript-Kiddies währenddessen hacken Shopping-Angebote am Black Friday.

Hacktivist

Hacktivisten sind die Gruppe von Personen, die Hacktivismus-Aktivitäten durchführen, um Terroristen, Pädophile, Drogendealer, religiöse Organisationen und mehr anzugreifen. 

Hacktivisten führen bestimmte Aktivitäten durch, um politische Anliegen zu unterstützen. Sie zielen auf die gesamte Organisation oder eine bestimmte Branche ab, die ihrer Meinung nach nicht mit ihren Praktiken und Ansichten übereinstimmt. 

Malicious Insider/Whistle-Blower Hacker

Ein böswilliger Insider ist eine Person wie ein Auftragnehmer, ehemaliger Mitarbeiter, Partner usw., die Zugriff auf das Netzwerk, die Daten oder das System einer Organisation hat. Er missbraucht und überschreitet ihre Datenzugriffsbeschränkungen absichtlich unrechtmäßig.

Sie sind schwerer zu erkennen, da sie autorisierten Zugriff auf Daten haben und alle Wege sehr genau kennen, um den Hack planmäßig auszuführen. Die Cloud-Sicherheit wird auch durch böswillige Insider gefährdet. 

Green Hat Hackers

Green-Hat-Hacker sind die Neulinge, oder besser gesagt, die Unerfahrenen auf dem Gebiet des Hackens. Sie sind mit den Sicherheitsmechanismen und dem Innenleben des Webs nicht vertraut. 

Green-Hat-Hackern mangelt es an Erfahrung, aber sie haben einen tiefen Hunger, die Techniken zu lernen, um in der Rangliste nach oben zu kommen. Sie sind nicht unbedingt Bedrohungsakteure, können aber beim Praktizieren ihres Designs Schaden anrichten. 

Manchmal sind sie gefährlich, da sie die Ergebnisse nicht kennen. Diese können den schlimmsten Fall verursachen, der schwer zu lösen ist. 

Blue Hat Hackers

Blue-Hat-Hacker unterscheiden sich von anderen Hackern, da sie nicht auf das Netzwerk und System einer Organisation abzielen, um etwas zu stehlen. Sie sind Rachesucher, die Computersysteme hacken, um sich persönlich an einer Organisation zu rächen. 

Sie verwenden Techniken, um Zugriff auf verschiedene Konten oder E-Mails zu erhalten. Sobald sie die Informationen haben, beginnen sie, die Profile auszunutzen, indem sie unangemessene Nachrichten usw. senden. Manchmal hacken ehemalige Mitarbeiter die Server von Unternehmen, um Informationen wie vertrauliche Daten zu stehlen und alle Informationen an die Öffentlichkeit zu geben, um den Ruf zu schädigen.  

Red Hat Hackers State/Nation Sponsored Hackers

Red-Hat-Hacker sind in gewisser Weise mit White-Hat-Hackern identisch, aber sie sind nicht berechtigt, Hacking-Operationen durchzuführen. Red-Hat-Hacker tun alles und unternehmen jeden Schritt, um Black-Hat-Hacker oder andere Hacker zu stoppen. 

Sie sind dafür bekannt, einen Krieg gegen illegale Hacker zu führen und ihre Server und Ressourcen herunterzufahren. 

Manchmal wählen sie einen illegalen Weg, um Hacking zu planen. Kurz gesagt, Red-Hat-Hacker tun das Richtige, indem sie dem falschen Weg folgen. Normalerweise infizieren sie die Systeme der schrecklichen Typen, starten DDoS-Angriffe und verwenden Tools, um auf das System des bösen Hackers zuzugreifen und es zu zerstören.

Elite Hackers

Elite-Hacker sind die erfahrensten Hacker auf dem Gebiet des Hackens. Sie wählen ihren Weg entweder als White-Hat-Hacker oder als Black-Hat-Hacker. Das Eindringen in die Systeme und das Sammeln von Informationen ist für sie eine große Aufgabe, da sie außergewöhnlich geschickt sind.

Elite-Hacker schreiben ihre eigenen Exploits aus den Fähigkeiten und dem Verständnis, das sie über die Systeme haben. Sie verwenden oft eine Linux-Distribution, die sie selbst nach ihren Bedürfnissen erstellt haben, wo sie alle Tools zum Hacken haben. 

Ob es sich um ein Windows-Betriebssystem, ein Unix-, Mac- oder ein Linux-Betriebssystem handelt, Elite-Hacker sind Experten in jedem Bereich.

Cyber Terrorists

Cyber-Terroristen zielen auf die Bevölkerung ab, indem sie alle wichtigen Infrastrukturen wie Regierungsbetriebe, Transport, Energie usw. abschalten. Jeder Cyber-Angriff, der die Bevölkerung auf indirekte Weise schädigt, wird als Cyber-Terrorismus bezeichnet. 

Sie wollen durch Einschüchterung oder Drohung ideologische oder politische Gewinne erzielen. Erfahrene Cyber-Terroristen können die Regierungssysteme massiv zerstören, indem sie ihre Fähigkeiten einsetzen. Sie könnten eine Terrornachricht für weitere Angriffe hinterlassen.

Fazit

Wenn Sie über verschiedene Hacks und Hacker Bescheid wissen, bleiben Sie über die aktuellen Cybersicherheitsrisiken auf dem Laufenden. Es wird Ihnen auch helfen, zwischen Hackern zu unterscheiden, da sie keine schlechten Schauspieler sind. So können Sie zum richtigen Zeitpunkt geeignete Sicherheitsmaßnahmen ergreifen Angriffe verhindern und Risiken minimieren.

Danke an unsere Sponsoren
Weitere großartige Lektüre zum Thema Sicherheit
Macht Ihr Geschäft
Einige der Tools und Dienste, die Ihr Unternehmen beim Wachstum unterstützen.
  • Invicti verwendet das Proof-Based Scanning™, um die identifizierten Schwachstellen automatisch zu verifizieren und innerhalb weniger Stunden umsetzbare Ergebnisse zu generieren.
    Versuchen Sie es mit Invicti
  • Web-Scraping, Wohn-Proxy, Proxy-Manager, Web-Unlocker, Suchmaschinen-Crawler und alles, was Sie zum Sammeln von Webdaten benötigen.
    Versuchen Sie es mit Brightdata
  • Semrush ist eine All-in-One-Lösung für digitales Marketing mit mehr als 50 Tools in den Bereichen SEO, Social Media und Content-Marketing.
    Versuchen Sie es mit Semrush
  • Intruder ist ein Online-Schwachstellenscanner, der Cyber-Sicherheitslücken in Ihrer Infrastruktur findet, um kostspielige Datenschutzverletzungen zu vermeiden.
    MIT DER INTELLIGENTEN SCHADENKALKULATION VON Intruder